Unterschiedlich große Pupillen

16.11.2021

Anisokorie: Warum ist eine Pupille größer als die andere?

Meistens ist es harmlos und kein Grund zur Besorgnis. Plötzliches ungleich groß werdende Pupillen kann in wenigen Fällen ein Symptom für eine ernste Erkrankung sein.

Arten und Ursachen der Anisokorie

einfache Anisokorie:

Der Unterschied in der Pupillengröße beträgt meist einen Millimeter oder weniger und beide Pupillen reagieren normal auf Licht.  Sie kann intermittierend oder konstant sein, und manchmal verschwindet sie von selbst.

Pathologische Anisokorie:

Ungleiche Pupillen aufgrund einer Erkrankung oder eines Leidens. Beispiele hierfür sind:

Iristis Entzündliche Erkrankung des Auges; Augenrötung und Schmerzen, Photophobie, Entzündungszellen in der Vorderkammer des Auges und eine Verengung der Pupille.
Horner-Syndrom Drei Symptome: Ptosis (hängendes Augenlid), Miosis (Verengung einer Pupille), Gesichtsanhidrose (vermindertes Schwitzen rund um das betroffene Auge)
Tonische Adie-Pupille Erweiterte Pupille durch eine Schädigung der Muskeln im Auge kontrollierenden Nervenfasern.
Lähmung des dritten Hirnnervs Steuert mehrere Muskeln, die die Bewegungen der Augen und Augenlider steuert. Ursachen: Druck auf ein Aneurysma, Tumor oder Hirnblutung. Bei Kindern auch Migräne und schwere Infektionen wie eine Meningitis.

 

 

Mechanische Anisokorie:

Ungleiche Pupillengröße als Folge einer Schädigung der Iris oder ihrer stützenden Strukturen. Zu den Ursachen gehören Augentraumata, Komplikationen bei Augenoperationen einschließlich der Katarakt-OP, ein akutes Spitzwinkelglaukom und entzündliche Erkrankungen wie Iritis oder Uveitis. Auch angeborene Anomalien in der Struktur der Iris können als Ursache angesehen werden. Beispiele:

Aniridie Vollständige oder teilweise Fehlen der Iris eines Auges
Kolobom Bei der Geburt vorhandene Lücke der Iris, die der Pupille ein ausgeprägtes “Schlüsselloch” oder “Katzenaugen-Aussehen” verleiht
Ektopische Pupille Erbliche Erkrankung, die eine Verschiebung der Pupille und eine Dislokation der Linse verursacht.

 

Pharmakologische Anisokorie:

Die ungleichen Pupillengröße wird durch Nebenwirkung eines Medikaments verursacht. Beispiele hierfür: selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, transdermale Scopolamin-Pflaster, bestimmte medikamentöse Glaukom-Augentropfen (besonders wenn nur ein Auge betroffen ist)

Was tun bei Anisokorie?

Suchen Sie einen Augenarzt auf – insbesondere, wenn Sie eines der folgenden Symptome haben:

Hängendes Augenlid
Doppeltsehen
Verlust der Sehkraft
Kopfschmerzen oder Nackenschmerzen
Augenschmerzen
Kürzliche Kopf- oder Augenverletzungen

 

 

Wenn Sie eine Anisokorie haben, kann man mit photochromen Brillengläsern Abhilfe schaffen, sie verdunkeln sich bei Sonnenlicht automatisch und lindern Lichtempfindlichkeit.

Fragen Sie uns.

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram

  • Flecken & Blitze in den Augen
    16.03.2022
    Brillen Krille Schwerin

    Glaskörpertrübungen … sind winzige Flecken, Punkte und netzartige Strukturen, die ziellos in Ihrem Gesichtsfeld umher schwimmen. Das ist zwar lästig, kommt aber sehr häufig vor und ist in der Regel kein Grund zur Besorgnis. Glaskörpertrübungen und Flecken treten normalerweise auf,… → weiter

  • Brillen Upgrade gefällig?!
    07.03.2022
    Brillen Krille Schwerin

    7 Zeichen, dass es Zeit für eine neue Brille ist.   Egal wie lange euch eure Brille bereits begleitet, manchmal wird es einfach Zeit sich vom alten Gestell zu trennen und in ein schickes neues Modell zu investieren. Entweder ist… → weiter

  • Augenzucken
    15.02.2022

    … vielmehr das Zucken eines Augenlids, ist weit verbreitet und harmlos. Meistens hält Augenzucken nur wenige Minuten an, aber manchmal kann es auch tagelang oder länger andauern. Wenn Sie Augenzucken haben, das nicht relativ schnell wieder verschwindet, gehen Sie zu… → weiter

  • Gesichtsform
    07.02.2022
    Brillen Krille Schwerin

    Lernen Sie Ihr Gesicht besser kennen: Haben Sie einen weiten oder einen engen Augenabstand? Wie verlaufen Ihre Augenbrauen – eher gerade oder geschwungen? Und welche Gesichtsform haben Sie – eine runde, eckige oder doch herzförmige? Anhand dieser Merkmale können Sie… → weiter