Fachbegriffe der Augenoptik – Teil 2

12.10.2021

K

Kammerwasser

Flüssigkeit im Augeninneren

 

Kantenfilter

Spezielle Schutzbrillen, die das energiereiche UV-Licht, sowie Blauanteile des sichtbaren Lichts bis zur angegebenen Kante in Nanometern absorbieren.

 

Katarakt

Grauer Star, Eintrüben der Augenlinse.

 

Konkav und Konvex

Nach innen gewölbt und nach außen gewölbt.

 

L

 

Lichtbedarf

Je älter Menschen werden, desto höher der Lichtbedarf bei alltäglichen Arbeiten (Lesen, Schreiben und Co.). Die richtige Beleuchtung reduziert erheblich die benötigte Vergrößerung eines Sehbeeinträchtigten.

 

Lichtspektrum

Wellenlängenbereich, sichtbares Licht (für den Menschen) liegt zwischen 380-780 nm.

 

Linsenbrechwert

19 dpt im akkommodationslosen Zustand

 

Low-Vision

wenig Sehvermögen; Menschen mit erheblich beeinträchtigter Sicht.

 

Lupenbrille

Brille mit eingearbeiteter, starker Vergrößerung, Art Mini-Fernglas.

M

 

Makula

Kleiner, hochsensibler Teil der Netzhaut, für das zentrale Sehen verantwortlich.

 

Makula lutea

Gelber Fleck; Punkt des schärfsten Sehens – nur Zapfen aktiv.

 

Makuladegeneration

Gruppe von pathologischen Veränderungen

 

Medientrübung

Eintrübung von Hornhaut, Linse oder Glaskörper

 

Monokular

Auf einem Auge

 

Myopie

Kurzsichtigkeit

N

 

Nachtblindheit

Sehfähigkeit im Dunkeln lässt deutlich nach.

 

Nystagmus

Schnelle aufeinanderfolgende, unkontrollierbare Augenbewegungen.

 

 

P

 

Papille

Blinder Fleck.

 

Photorezeptoren

Stäbchen und Zapfen = Sinneszellen

 

Phototropes Brillenglas

Selbsttönendes Glas; unter UV-Einstrahlung verändert sich die Lichtdurchlässigkeit der Gläser.

 

Polarisationsfilter

Bewirken starke Reflexminderung und eine weitere Steigerung des Kontrastes.

 

Presbyop

Alterssichtigkeit

 

Prismatische Wirkung

Setzt sich aus prismatischen Ablenkung und Basislage zusammen. Prismatische Ablenkung ist die Richtung des Lichtsstrahls infolge von Brechungen.

 

Progressionskanal

Bereich zwischen Fern- und Nahbereich im Gleitsichtbrillenglas.

 

 

R

 

Refraktion

Vorgang zur Vermessung der Augenstärke

 

Retina

Netzhaut; vorgelagerter Bereich des menschlichen Zwischenhirns, welcher Licht absorbiert und als elektromagnetische Impulse weiterleitet, sodass es zu einer Bildwahrnehmung kommen kann.

 

 

S

 

Skotome

Ausfälle im Gesichtsfeld

 

Sphärische Wirkung

Brillenglas besitzt in allen Meridianebenen den gleichen Scheitelbrechwert

 

T

 

Trifokalglas

Mehrstärken-Brillenglas mit drei Teilen. In der Regel: Ferne, Zwischenentfernung und Nähe.

 

Trockene Makuladegeneration

Gerontologischer Prozess, bei dem aufgrund Stoffwechselstörungen, Stoffwechselprodukte nicht mehr abtransportiert werden können.

U

 

UV-Blocker

Gläser, die die energiereiche Strahlung absorbieren

V

Visus

Sehstärke /-schärfe

Z

Zapfen

Verantwortlich für das Farbsehen

 

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

  • Flecken & Blitze in den Augen
    16.03.2022
    Brillen Krille Schwerin

    Glaskörpertrübungen … sind winzige Flecken, Punkte und netzartige Strukturen, die ziellos in Ihrem Gesichtsfeld umher schwimmen. Das ist zwar lästig, kommt aber sehr häufig vor und ist in der Regel kein Grund zur Besorgnis. Glaskörpertrübungen und Flecken treten normalerweise auf,… → weiter

  • Brillen Upgrade gefällig?!
    07.03.2022
    Brillen Krille Schwerin

    7 Zeichen, dass es Zeit für eine neue Brille ist.   Egal wie lange euch eure Brille bereits begleitet, manchmal wird es einfach Zeit sich vom alten Gestell zu trennen und in ein schickes neues Modell zu investieren. Entweder ist… → weiter

  • Augenzucken
    15.02.2022

    … vielmehr das Zucken eines Augenlids, ist weit verbreitet und harmlos. Meistens hält Augenzucken nur wenige Minuten an, aber manchmal kann es auch tagelang oder länger andauern. Wenn Sie Augenzucken haben, das nicht relativ schnell wieder verschwindet, gehen Sie zu… → weiter

  • Gesichtsform
    07.02.2022
    Brillen Krille Schwerin

    Lernen Sie Ihr Gesicht besser kennen: Haben Sie einen weiten oder einen engen Augenabstand? Wie verlaufen Ihre Augenbrauen – eher gerade oder geschwungen? Und welche Gesichtsform haben Sie – eine runde, eckige oder doch herzförmige? Anhand dieser Merkmale können Sie… → weiter