Die getrübte Sicht

15.10.2021

Verschwommenes oder unscharfes Sehen

Die Hauptgründe sind die refraktiven Fehler Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus, sowie Alterssichtigkeit. Verschwommenes Sehen kann aber auch ein Symptom ernsthafter Probleme sein. Dazu gehören potenziell sehkraftgefährdende Augenkrankheiten oder eine neurologische Störung.

 

Alterssichtigkeit:

Wenn Sie über 40 Jahre jung sind und anfangen in der Nähe verschwommen sehen – zB. beim Lesen einer Textnachricht, einer Speisekarte oder eines Lebensmitteletiketts – ist dies wahrscheinlich auf den Beginn von Alterssichtigkeit zurückzuführen. Dabei handelt es sich um eine normale altersbedingte Sehstörung, die Fähigkeit zur Fokussierung auf nahe Objekte nachlässt, da eine Verhärtung der Linse im Inneren Auge stattfindet.

       

Chronisch trockene Augen:

Künstliche Tränen in Form von Augentropfen können helfen, in fortgeschritteneren Fällen sind jedoch Punktionspfropfen erfordernd, damit Ihre Augen gesund bleiben und weiterhin gut sehen.

 

Schwangerschaft:

Verschwommenes Sehen ist während der Schwangerschaft häufig und wird manchmal von Doppeltsehen begleitet. Hormonelle Veränderungen können die Form und Dicke Ihrer Hornhaut verändern. Trockene Augen kommen ebenfalls oft bei schwangeren Frauen vor und können verschwommenes Sehen verursachen.
Sie sollten Sehstörungen während der Schwangerschaft dennoch immer Ihren Augenarzt melden. Obwohl verschwommenes Sehen kein ernsthaftes Symptom sein muss, kann es in einigen Fällen ein Indikator für Schwangerschaftdiabetes oder Bluthochdruck sein.

 

 

Augenmigräne oder Migränekopfschmerzen:

Diese Beschwerden sind im Allgemeinen harmlos und vorübergehend; verschwommenes Sehen, flackerndes Licht, halos und Zickzackmuster können eine Augenmigräne oder Migränekopfschmerzen ankündigen.

   

 

 

Glaskörpertrübungen in den Augen:

Die Sicht kann durch vorüberziehende Flecken, die in Ihr Sichtfeld treiben verschwommen sein. Glaskörpertrübungen treten typischerweise auf, wenn sich der gelartige Glaskörper des Auges mit zunehmendem Alter zu verflüssigen beginnt. Deshalb schweben mikroskopische kleine Gewebestücke innerhalb des Glaskörpers frei im Auge und werfen Schatten auf die Netzhaut.

Wenn Sie plötzlich einen Schwarm von Glaskörpertrübungen sehen, könnte die ein Zeichen für eine gerissene Netzhaut oder eine Netzhautablösung sein. Sie sollten dann umgehend einen Augenarzt aufsuchen.

 

 

Zu langes Tragen von Kontaktlinsen:

Wenn Sie Einwegkontaktlinsen oder eine andere Art von Kontaktlinsen länger als von Ihrem Augenarzt oder Optiker empfohlen tragen, lagern sich Proteine und andere Stoffe in Ihrem Tränenfilm auf den Linsen an. Dies kann verschwommenes Sehen verursachen und das Risiko für Augeninfektionen erhöhen.

 

 

Eine Erklärung von Fachbegriffen finden Sie hier unter #1 und #2.

 

 

Verschwommenes Sehen kann ein Symptom für schwerwiegende Augenprobleme sein

Wenn Sie auf einem Auge plötzlich verschwommen sehen und über 60 Jahre jung sind, ist es möglich, dass sich ein Makulaloch in der zentralen Zone Ihrer Netzhaut entwickelt hat.

Plötzlich verschwommenes Sehen kann zudem das Symptom einer Netzhautablösung, eines Augenherpes oder einer optischen Neuritis sein.

Katarakt: Änderungen der Sehkraft, verschwommenes Sehn oder trübe Sicht, sowie Blendung und Lichthöfe um Lichter bei Nacht, können möglicherweise Symptome von Katarakten sein. Wenn Sie unbehandelt bleiben, können sich Katarakte letztendlich verschlechtern und zur Blindheit führen. Durch eine Operation kann Ihre Sehkraft meist erfolgreich wiederhergestellt werden.

 

Glaukom: Verschwommenes Sehen oder ein Tunnelblick können Symptome für ein Glaukom sein. Ohne Behandlung setzt sich der Verlust der Sehkraft fort und führt zu dauerhaften Blindheit.

 

Altersbedingte Makuladegeneration: Verschwommenes Sehen und optische Verzerrungen, die gerade Linien wellig oder gebrochen erscheinen lassen, können Symptome von AMD sein. Sie ist eine Hauptursache für Blindheit bei älteren Menschen.

 

 

Diabetische Retinopathie: Wenn Sie an Diabetes leiden, kann unerklärliches verschwommenes Sehen auf den Beginn von diabetischer Retinopathie hindeuten. Dies ist eine sehkraftbedrohende Erkrankung, die die Netzhaut des Auges beschädigt.

 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Systemerkrankungen: Verschwommenes Sehen, oft in Verbindung mit Doppeltsehen, kann das Symptom eines gesundheitlichen Notfalls wie eines Schlaganfalls oder Hirnblutung sein. Zudem kann es auf Multiple Sklerose hinweisen.

Wenn Sie nur manchmal leicht verschwommen sehen, könnte dies einfach auf Müdigkeit, eine Überlastung der Augen oder übermäßige Sonneneinstrahlung hinweisen.
Plötzliche oder anhaltende Veränderungen der Sicht wie Verschwommenheit, Doppeltsehen, Tunnelblick, blinde Flecken, Lichthöfe oder Sehschwäche können jedoch Anzeichen einer schweren Augenkrankheit oder eines anderen Gesundheitsproblems sein.

 

Dieser Beitrag ist reine Information, dh. aufgeführte Symptome und Co. können stimmen, müssen aber nicht!!

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

  • Warum sagt man “Das Auge isst mit”?
    04.11.2022

    Wir haben diesen Satz alle schon gehört: “Das Auge isst mit.” Bestimmt würden wir zustimmen. Ansprechend auf dem Teller arrangierte Gerichte vermitteln uns, dass die Speisen mit besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit zubereitet wurden. Im Supermarkt wählen wir den knackigen,… → weiter

  • Warum müssen wir eigentlich beim Zwiebelschneiden weinen?
    01.11.2022

      Die Nase schnieft, die Augen brennen, es fließen Tränen. Jeder, der schon einmal Zwiebeln geschält und geschnitten hat, kennt das Dilemma. Weinen beim Zwiebel schneiden… Was aber hat die Zwiebel, was Karotte, Rettich & Co. uns nicht in Tränen… → weiter

  • Gibt es ja nicht!
    27.10.2022

    Gibt es wirklich einen blinden Fleck im Auge? Auch wenn wir ihn in unserem Alltag nie bemerken, wir haben ihn doch – den blinden Fleck im Auge. Der blinde Fleck ist, wie der Name vielleicht bereits vermuten lässt, ein Punkt… → weiter

  • Hast du Lust auf Schokolade?
    29.09.2022

    Damit bist du nicht allein! Ist dunkle Schokolade gut für die Augen? Manche Tage sind ohne Schokolade wirklich schwer zu überstehen. Ihre stimmungsaufhellende Wirkung ist längst kein Geheimnis mehr. Sie tröstet über Liebeskummer hinweg und schenkt uns Energie. Aber hat… → weiter