Dem König der Lüfte entgeht nichts.

08.11.2022

Wer ganz besonders gut sehen kann, der hat angeblich die Augen eines Adlers. Denn wenn es um die Sehkraft geht, wird meist dem Adler der schärfste Blick nachgesagt. Zumindest die sprichwörtlichen Adleraugen wären wohl ein ziemliches Upgrade für das menschliche Sehen.

Aber hat ein Adler wirklich „Adleraugen?“

was ein Adler sehen kann, davon können wir Menschen leider nur träumen. Denn er sieht schärfer, hat ein weiteres Sichtfeld und kann sogar mehr Farben erkennen als der Mensch. Seine Beute kann er auch aus einem guten Kilometer Entfernung erspähen. Um an diese Leistung zu kommen, müsste der Mensch schon zu einem Fernglas mit etwa siebenfacher Vergrößerung greifen. Wie ist das möglich?
Die Augen eines Adlers sind hochspezialisiert auf die Jagd und kommen darum mit einigen nützlichen Eigenschaften daher. Was beim Anblick eines Adlers sofort auffällt: verglichen mit seiner Größe seines Kopfes besitzt er relativ großen Augen. Diese großen Adleraugen sind mit einigen Extras ausgestattet.

 

Adleraugen – extra scharfes Farbsehen

Adler besitzen deutlich mehr lichtempfindliche Sehzellen als Menschen. Diese häufen sich in den sogenannten Sehgruben. Die Sehgruben befinden sich auf der Netzhaut und sind die Orte des schärfsten Sehens. Adler haben – anders als der Mensch – nicht nur eine, sondern zwei davon. Mit der zusätzlichen Sehgrube können Adler sowohl vor ihnen Liegendes, als auch im seitlichen Sichtfeld Befindliches scharf sehen.

Damit die scharfe Sicht auch in rasanten Jagdsituationen zuverlässig funktioniert, ist die Linse der Adleraugen besonders flexibel und kann sich in jeder Situation schnell scharf stellen.

Nicht nur bei der Sehschärfe auch beim Farbsehen übertrumpft der Adler den Menschen. Menschliche Augen verfügen über drei verschiedene Farbsehzellen. Durch diese sogenannten Zapfen sehen wir blaues, rotes und gelbes Licht und alle Farben, die sich daraus mischen lassen. Adleraugen besitzen fünf Arten von Zapfen. So können die Luftakrobaten zusätzlich ultraviolettes Licht wahrnehmen und Weißtöne voneinander unterscheiden, die für den Menschen alle gleich aussehen würde.

 

Für uns blitzschnell, für den Adler Daumenkino

Scharfes Farbsehen ist das eine, aber ein weiterer entscheidender Punkt lässt die Adleraugen die Augen des Menschen übertreffen Für die Augen eines Menschen setzen sich bereits 50 Bilder pro Sekunde zu einem fließenden Film zusammen. Die Augen eines Adlers können 150 Bilder pro Sekunde immer noch wie Einzelaufnahmen betrachten. Ein für uns flink-haken-schlagender Hase hoppelt für einen Adler gewissermaßen in Zeitlupe übers Feld.

Das geflügelte Wort, jemand hätte Adleraugen, kommt also nicht von ungefähr. Auch wenn im Tierreich der Mensch in punkto Sehen relativ weit vorne mit dabei ist, an den Adler kommt er dann doch nicht heran.

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram.

  • Warum sagt man „Das Auge isst mit“?
    04.11.2022

    Wir haben diesen Satz alle schon gehört: „Das Auge isst mit.“ Bestimmt würden wir zustimmen. Ansprechend auf dem Teller arrangierte Gerichte vermitteln uns, dass die Speisen mit besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit zubereitet wurden. Im Supermarkt wählen wir den knackigen,… → weiter

  • Warum müssen wir eigentlich beim Zwiebelschneiden weinen?
    01.11.2022

      Die Nase schnieft, die Augen brennen, es fließen Tränen. Jeder, der schon einmal Zwiebeln geschält und geschnitten hat, kennt das Dilemma. Weinen beim Zwiebel schneiden… Was aber hat die Zwiebel, was Karotte, Rettich & Co. uns nicht in Tränen… → weiter

  • Gibt es ja nicht!
    27.10.2022

    Gibt es wirklich einen blinden Fleck im Auge? Auch wenn wir ihn in unserem Alltag nie bemerken, wir haben ihn doch – den blinden Fleck im Auge. Der blinde Fleck ist, wie der Name vielleicht bereits vermuten lässt, ein Punkt… → weiter

  • Hast du Lust auf Schokolade?
    29.09.2022

    Damit bist du nicht allein! Ist dunkle Schokolade gut für die Augen? Manche Tage sind ohne Schokolade wirklich schwer zu überstehen. Ihre stimmungsaufhellende Wirkung ist längst kein Geheimnis mehr. Sie tröstet über Liebeskummer hinweg und schenkt uns Energie. Aber hat… → weiter