BRILLEN KRILLE – einfach anders

Jährlich gehen Tausende von KRILLE-Brillen in die Welt.

Von Schwerin bis Passau.
Von Stockholm bis Lissabon.

Heute präsentiert sich das Unternehmen kerngesund und für Konkurrenten beneidenswert populär. Immer aktuell in Modefragen, immer auf dem neuesten Stand der Technik und nie zufrieden mit einem Erscheinungsbild von gestern. Augenoptiker-Meisterin Birgit Seybold, Inhaberin des Traditionsunternehmens ist ständig auf der Suche nach neuen Ideen und nie mit der zweitbesten Lösung zufrieden.

Ein perfektes Umfeld für den Verkauf schöner Top-Marken-Brillen. Wobei das Hauptaugenmerk hier auf Verkauf liegt. „Denn bei uns hängen nicht 1000de Brillen an den Wänden, sodass der Kunde den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Wir wollen nicht kaufen lassen, sondern verkaufen. Wir nehmen uns Zeit für unsere Kunden und wünschen uns, dass auch der Kunde sich Zeit für uns nimmt. Zuerst wollen wir den Menschen kennen lernen, der uns besucht, nur dann sind wir in der Lage das optimale Produkt für ihn zu finden. Und dann – wenn in anderen Läden immer noch über einem Berg von Brillengestellen die Köpfe rauchen und die Kunden sich nicht entscheiden können, sprechen wir schon längst über die Details der Gläser und trinken gemütlich Kaffee.

Brillentragen hatte bei Birgit Seybold-Lange noch nie etwas mit medizinischer Versorgung zu tun, denn schon lange vor der Gesundheitsreform hat man die Brille hier als Mode- und Lifestyle-Accessoire definiert. Im Auf und Ab der Modetrends war BRILLEN KRILLE  hip, en vogue, eyecatching, sophisticated, schrill – dennoch niemals langweilig.

BRILLEN KRILLE fährt eine ganz eigene Linie und hat damit einen eigenen Stil geschaffen, was Unternehmensführung, Teammanagement und vor allem Kundenansprache betrifft.

BRILLEN KRILLE ist ein Versprechen an morgen und wird  auch in der Zukunft für Entertainment in der Optikszene der Landeshauptstadt sorgen.